Wieder da

Hallo Goischder,

nach langer Zeit – ja es gibt uns noch – wieder einmal eine Nachricht von uns:

Am 11.10.2021 hatten wir ein „Stammtischchen“ im Wiesental, leider nur in sehr kleiner Besetzung.

Hoffentlich können am Donnerstag, den 11.11.2021, wieder mehr Goischder dabei sein.

Wie und wo wir uns dann treffen, erfahrt Ihr intern oder auch hier.

Frau Dr. Loff gratulieren wir zu ihrer Wahl zur Bürgermeisterin in Schwaikheim – wir hoffen, Sie spätestens zum Rathaussturm zu sehen ;-))

Stammtisch Juli 2021

Ab diesem Monat finden wieder unsere regulären Stammtische immer am 11. des Monats statt.

Zeit und Ort werden bekannt gegeben, falls dieses einmal nicht klappt, geht gerne auf unsere Homepage

www.narrenzunft-schwaikheim.com  → Aktuelles → Kalender

und informiert euch direkt über https://narrenzunft-schwaikheim.com/aktuelles/kalender

In diesem Monat treffen wir uns in der

Minigolf und PitPad-Anlage „In´s Nägele“ in Schwaikheim

ab 17.00 Uhr.

Für Navis: Großmolte 1, Schwaikheim.

Frühe Uhrzeit, dass unsere jüngere und auch die reifere Jugend sich noch sportlich betätigen kann.

Tische sind reserviert, wer noch nicht hat, bitte bei Claudi melden.

Treffen/Stammtisch

Hallo Sumpfies und Freunde,

wir leben noch immer, wenn es uns auch langsam etwas einsam im Sumpf wird.

Am Donnerstag, 24.06.2021, treffen wir uns erstmals wieder zu einem internen Stammtisch in der Trattoria

Da Anthony im Wiesental,  ab 19.30 Uhr  beginnt das „offizielle“ Treffen.

Für unsere Auswärtigen: Badstr. 26, Schwoiga.

Bitte haltet Euch an alle Regeln und seid eher etwas vorsichtiger als gefordert.

Wir wollen ja freundlich bleiben 😉

Frohe Ostern

Liebe Sumpfgoischder, Freunde und Fans der Goischder,

aus dem Nichts, in das wir gerade abgetaucht sind, ohne Treffen und Stammtisch, fast ohne Kontakt wissen wir dennoch, dass wir Sumpfgoischder sind und bleiben.

Wir denken an alle und hoffen, dass Ihr da draußen uns nicht vergesst.

Vielleicht schauen die Schwaikheimer einmal bei unserem Schaukasten (bei Fa. Szauter, gegenüber der Friedensapotheke) vorbei, den unser Deko-Team frühlingshaft gestaltet hat.

Bild des Schaukastens

Und alle anderen bleiben auf der Homepage bei uns. 😉

Wir wünschen Euch, trotz aller Einschränkungen, FROHE OSTERN.

Bleibt gesund und glaubt mit uns an den Spruch:

Die Hoffnung ist die letzte Weisheit der Narren“ oder „Alles wird gut “ 😉

Kleine Büttenrede zum Ende der Kampagne

Liegt der Sumpfgoischd´ auf dem Sofa

zur Fasenacht – fühlt er sich doofer

sieht er der andren Narren Treiben

und muss es selber lasse´ bleiben

da träumt der Goischd´ von bessren Zeiten

wenn viele Narren ihn begleiten!

Er denkt sich so: „Im nächsten Jahr

wird endlich alles, wie es war.“

Karneval und Fasenacht

(immer alles mit Bedacht)

Süßes für Große und die Kinder

– egal wie kalt der nächste Winter.

Alle singen fröhlich Lieder

und auch die Goischder kommen wieder

mit Narro und auch Narri

bis dahin – vergesst uns nie ! 😉

Keine Aktionen in diesem Jahr, das schmerzte uns schon.

Auch in die Kindergärten konnten wir nicht, nur in einem Fall: denn ein Goischd´ ist Erzieherin.

Die meisten Kindergruppen waren ja zu oder unterlagen dem Kontaktverbot.

Nur beim neuen Fairteiler, der hinter dem INa-Haus steht, konnten wir (ganz coronagerecht) ein paar Süßigkeiten einstellen, um nicht ganz in Vergessenheit zu geraten. Wir hoffen, damit wenigstens ein paar Kinder oder Eltern zum Lächeln gebracht zu haben.

Rathaussturm – abgesagt und geschreddert

Liebe Goischder, liebe Fasnetsfreunde,

Ihr wisst sicher, was heute, am 11.02.2021, für ein Tag ist.

Es ist „Schmotziger Donnerstag“, schmotzig, nicht schmutzig, denn ab diesem Tag wurden früher vor der Fastenzeit alle Fettvorräte (und auch alles andere, was in der Fastenzeit nicht erlaubt war) verbraucht. Z.B. waren und sind in Fett ausgebackene Berliner oder Fasnetsküchle sehr beliebt.

Und: wir wären heute im Rathaus !

Bürgermeister Häuser hätte sein Amt verloren und wir Narren regierten!

Unsere Putzteufel würden erst einmal gründlich aufräumen und das Rathaus wieder auf Hochglanz bringen.

Aber: es ist wie es ist.

Der Rathauschef darf weiter wursteln, die Putzteufel müssen beim Hausputz bleiben und wir Goischder irrlichtern durch die eigenen vier Wände und Gärten.

Kopf hoch. Denn wie heißt es so? „Wer bis zum Hals im Sumpf steckt, sollte den Kopf nicht hängen lassen.“ 😉

Wer die Umzüge vermisst, dem raten wir unter https://www.youtube.com/watch?v=iIZUYV2Qa_Q&feature=youtu.be den diesjährigen besonderen Umzug aus Althütte anzuschauen.

Und vielleicht finden manche (Kindergärten und ähnliche Einrichtungen) unverhofft einen Gruß der Sumpfgoischder vor der Türe oder in Briefkästen.

Im nächsten Jahr ziehen wir dann hoffentlich wieder vor das Rathaus und vielleicht lädt dann Bürgermeister Häußer die Narren im und vor dem Rathaus zu Speis und Trank ein :-))

Aufflackern 2021

Wir wünschen allen Goischdern, den Fans und Edel-Fans, unseren Freunden und allen Schwaikheimern

ein frohes Neues Jahr 2021.

Möge manches im Laufe des Jahres besser werden ;-).

Sicher haben Sie unser Weihnachtsrätsel gelöst. Wir wünschten Ihnen allen ein Frohes Fest !.

In diesem Jahr können wir leider nicht wie gewohnt auf der Festwiese mit Musik und Publikum Aufflackern. Deshalb haben wir virtuell unsere Laternen weiter gegeben, coronagerecht immer höchstens 2 Haushalte oder familienintern.

Schauen Sie sich unseren „Staffellauf“ doch einfach ab dem 05. Januar hier an.

Viel Spaß dabei.

Frohe Weihnachten

Gesegnete Weihnachten und ein frohes und gesundes Neues Jahr

wünschen die Sumpfgoischder.

Leider wird es 2021 bei uns keine Veranstaltungen geben und die gesamte Kampagne wohl der gegenwärtigen Situation zum Opfer fallen.

Wir hoffen, unsere Freunde und Fans vergessen uns dennoch nicht und wir sehen uns später im Jahr bei Veranstaltungen wieder.

Die Sumpfgoischder wollen sich mit einem kleinen Rätsel von 2020 verabschieden. Finden Sie heraus, was die Goischder auf den Bildern Ihnen wünschen ?

Unser Aufflackern findet virtuell statt, bitte schauen Sie am 05.01.2021 wieder hier vorbei.

Hauptversammlung und ein Umzug anderer Art

Neues von den Goischdern

Corona-bedingt fand unsere Hauptversammlung in diesem Jahr sehr viel später als gewohnt statt. Selbstredend hielten auch wir Abstand und das gemütliche Miteinander danach musste leider entfallen.
Unser Vorstand wurde bestätigt, das Amt des Masken- und Steckenwarts mit Markus neu besetzt. Die Häswartin Annika bleibt weiterhin „im Geschäft“.
Das Amt des Zunftmeisters sollte wieder mit dem des 1. Vorstandes zusammengelegt werden. Da traf es sich gut, dass Gottfried als Zunftmeister aus gesundheitlichen und privaten Gründen zurücktrat.

Der Vorstand dankte ihm für seine Arbeit und seinen jahrelangen Einsatz.
Weiterhin wurden 5 langjährige Goischder mit einer Urkunde für 11 Jahre Sumpfgoischdtreue geehrt.
Dem Mandolinenclub auch von hier aus ein herzliches Dankeschön, dass wir in diesem Jahr ihr Vereinsheim als Veranstaltungsort unserer Hauptversammlung nutzen durften.


Kurz vor der Hauptversammlung und nochmals danach sind wir aus unserem bisherigen in ein neues Lager umgezogen.
Wir danken allen Helfern, die teils mehrfach organisiert, geschleppt und sortiert haben ! DANKE